Seite wählen
Neuer Übertrager von Phasemation: T-550

Neuer Übertrager von Phasemation: T-550

Vor vielen Jahren hatte ich das Vergnügen, den Phasemation T-300 Übertrager testen zu können. Ich war begeistert, musste aber feststellen, dass dessen Bruder, der T-500, meiner Meinung nach besser klang und das lag nicht nur an seinem zusätzliche symmetrischen Eingang. Für das Geld war und ist der T-300 aber noch immer ein ausgezeichneter Übertrager, den ich auch heute noch vielen Musikliebhaber:innen in dieser Preisgruppe empfehle. Und da gibt es nicht viele neben dem Phasemation und dem kleineren SUT vom Auditorium 23.

Da mir der T-500 besser gefiel, wurde ich natürlich sofort hellhörig, als ich erfuhr, dass die Japaner nun das Nachfolgemodell T-550, wieder für Tonabnehmer mit einem Innenwiderstand zwischen 1,5 und 40 Ohm, auf den Markt gebracht haben. Und die Fakten lasen sich schon mal sehr gut: Das Gehäuse sieht nicht nur sehr viel besser aus (Das Design stammt von den größeren Modellen) und hat an Wertigkeit spürbar gewonnen, sondern ist nun noch besser gegen Einstrahlungen geschützt. Ein sehr wichtiger Faktor, der bei nicht wenigen SUT ohne ausreichende Schirmung einen Einsatz ohne Störeinflüsse zum Teil schwierig gestaltet. Zudem wird im T-550 nun die Wickeltechnik des großen T-1000 eingesetzt und die verwendeten Kabel haben einen höheren Querschnitt bekommen, wodurch u.a. eine größere Bandbreite erreicht wurde. Natürlich hat auch der T-550 wie sein Vorgänger wieder unsymmetrische und symmetrische Eingänge (Ausgang nur unsymmetrisch).

Nachdem viele Leser:innen meines Blogs mir bereits über ihre großartigen Erfahrungen mit dem neuen T 550 berichtet hatten, habe ich mir diesen kurz ausgeliehen. Bereits nach wenigen Stunden steht fest, dass Phasemation hier für rund 1150,00 EUR einen ganz phantastischen Übertrager kreiert haben. Ich werde mal schauen, ob hier nicht ein ausführlicher Test „erforderlich“ wird, nicht nur, weil der T-550 auch für meine SPU einsetzbar ist…

Hier ein paar Infos des deutschen Vertriebs Axiss Europe:

  • Gehäuse: Edelstahl, innen kupferbeschichtet, Front Aluminiumplatte, champagnerfarben, 10mm stark
  • Trafokern: Super Perm-Alloy
  • Frequenzumfang: 10 – 50 000 Hz (+/-2 db)
  • Verstärkungsfaktor: 26 dB
  • Tonabnehmerimpedanz: 1.5 – 40 ohm
  • Anschlusswiederstand: 47 k ohm
  • Anschlüsse: symetrisch (XLR) und unsymetrisch (Cinchbuchsen vergoldet)
  • Abmessungen: B(174 mm) H(90mm) T(173mm)
  • Gewicht: 2.1 kg
  • Produktion: In-House Entwicklung und Fertigung

Weitere Infos unter:

Quelle Bild: