Seite wählen

Graham Candy und Deepend: „Belong“

Frischer, zeitgenössicher Pop mit Bedeutsamkeit und Tiefgang
Locker und geprägt von Candys neuseeländisch-leichtem Flair sowie Deepends Beats

Graham Candy und Deepend veröffentlichen Remix-Single „Belong“

Graham Candy ist ein in Berlin lebender Künstler mit neuseeländischen Wurzeln. Enorme Bekanntheit verschaffte ihn seine Zusammenarbeit mit Alle Farben. 2014 schoss „She Moves“ an die Spitze der Charts und verschaffte ihm mit seinen schrulligen, hochfrequenten Vocals Aufmerksamkeit. Resultat: Der Song wurde zur Platin-Single. Seine weiteren Kollaborationen mit Parov Stelar, Robin Schulz, Deepend und Thomas Gold brachten ihm sowohl in Europa als auch in den USA eine große Fangemeinde ein.

Mit Deepend harmonierte Candy so gut, dass sich beide ein weiteres Mal zusammengetan haben. Diesmal für die Single „Belong“. Deepend war vom Original derart angetan, dass er sich diesem Stück einfach widmen musste. Und abermals trifft die Kombination aus seinen Beats mit Candys unverwechselbarem Style genau ins Schwarze. Die Stile kulminieren zu einer eingängigen Single. Hier verschmilzt Elektro und Pop, Beat und Groove. Ein einzigartiges Sound-Konglomerat.

Deepend, Falco van den Aker, ist Musiker, DJ und Producer aus den Niederlanden. Mit seinen Songs erreicht der aus Roermond stammende Künstler mehr als 250 Mio. Spotify-Plays und 80 Mio. youtube-Streams. Mit seinem Remix von Matt Simons „Catch & Release“ Platz 1 der Deutschen Singlecharts.

Mit seinem Album „Plan A“ (2016) schuf Candy ein Paradebeispiel für seinen vielfältigen Musikstil, dessen Bestandteil auch immer intime, eingängige Texte sind. Das Album nahm er mit dem Produzententeam Feeling Valencia auf, aus dessen Feder auch seine von der Kritik hochgelobte EP „Holding Up Balloons“ stammt.

Candy tourte bereits ausgiebig durch Europa und spielte vor Zuschauermassen auf Festivals wie Glastonbury, Sziget und Rock im Park. Auf Festivals wie Tomorrowland, Melt und Lollapolooza animierte Candy das Publikum zum Tanzen.

Kürzlich sind die Singles „Belong“ und „Aroha“ erschienen. Jetzt folgt der Remix von Deepend.