Seite wählen

T Bear veröffentlicht grandioses Comeback-Album!


Nach 35 Jahren das erste neue T Bear-Album!

Am 16.04. erscheint auf Quarto Valley Records, Proper/Bertus Musikvertrieb 35 Jahre nach dem letzten Album „The Bear Truth“ das neue Werk von Richard T Bear mit dem Titel „Fresh Bear Tracks“ auf CD. T Bear stammt aus Los Angeles und sammelte im Zuge seiner mehr als 40 Jahre andauernden Karriere Erfahrungen als Solokünstler und Kollaborateur zahlreicher Ikonen der Musikbranche wie Crosby Stills and Nash, The Blues Brothers, Billy Squier, Cher oder Gene Simmons und Peter Criss von Kiss. Seine langjährige Schaffenspause, anfangs noch durch Suchtprobleme beeinflusst, begründete sich 1983 durch die Bewältigung eben jener Probleme und dem daran anschließenden gesellschaftlichen Engagement für Mitmenschen und Kollegen (er gründete das Musicians Assistance Programm). Jetzt gibt er mit „Fresh Bear Tracks“ seiner Musikerkarriere neuen Schwung und arbeitet er nun erneut mit namhaften Größen aus Jazz-, Rock-, und Blues zusammen. Darunter Stephen Stills, Edgar Winter, Robby Krieger und Walter Trout sowie den ehemaligen Paul McCartney & Wings Mitgliedern Laurence Juber und Denny Seiwell.  

Im Jahr 1978 nahm RCA Records den Künstler unter Vertrag. Kurz darauf erschien das Debüt „Red, Hot and Blue“ produziert von Jacky Richardson (Bob Seger, The Guess Who). Für dieses Werk kollaborierte er mit Les Dudek, Billy Squier, Paul Shaffer und The Becker Brothers. Die Single „Sunshine Hotel“ erreichte als Remix Platz 4 der internationalen Dance Charts. Ein Karriere-Boost. Nun erscheint mit „Fresh Bear Tracks“ Album Nummer sechs. T Bear überzeugt darauf neben dem für ihn typisch melodischen Gesangsstil mit vielseitigen Einflüssen aus Blues, Soul und Rock.

Für die Single „Give it up“ arbeitete der Künstler mit Stephen Stills und Walter Trout zusammen.

Auf dem Album, aufgenommen in Robby Kriegers „Horse Latitudes Studio“ in Los Angeles, verarbeitet T Bear die Erfahrungen und Schicksalsschläge der zurückliegenden Jahre. Dazu vermittelt es das Gefühl des Heimkommens. „I felt like I’d been in the desert long enough and that I had finally found my way home“, so ein Statement des Vollblutmusikers. Der Track „Nina’s Song“ repräsentiert einen musikalischen Liebesbrief an seine letzte Ehefrau, welche im September 2019 den Kampf gegen Krebs verlor. Mit insgesamt 12 Songs meldet sich einer der facettenreichsten Musiker seines Genres auf der Bildfläche zurück. Mal ernst und gefühlsbetont, andernorts hoffnungsvoll und ermutigend, gelingt T Bear ein vielschichtiges Werk.

Weitere Infos:

Bertus Musikvertrieb GmbH
Büro/Office +49 40 2076971 14
E-Mail: Marcus.Offermanns@Bertus.com